Schlagwörter

, , , , , , , ,

Luigi Pirandello - Una giornata - Wie ein TagInhalt in 3 Sätzen: Ein Erzähler, der in Sommererinnerungen schwelgt, aber nicht mehr recht zwischen Traum und Realität unterscheiden kann; ein Mann, der eines Morgens an einem unbekannten Bahnhof in einer fremden Stadt aufwacht und sich an nichts erinnern kann; oder ein sizilianischer Bauernjunge, der aus einem Affekt heraus zum Mörder wird: In dieser zweisprachigen Ausgabe des berühmten sizilianischen Erzählers Luigi Pirandello sind einige seiner sprachgewaltigen und oft dem Mystischen nicht fernen Novellen versammelt.

Lieblingszitat: „In diesem Garten, an diesem Morgen glühten die jüngsten und schönsten Frauen vor Freude. […] Gerade im Frühling, Augenblicke der Verzückung, in der milden Wärme der ersten berauschenden Sonne, wenn in der feuchten Luft noch unbestimmte feine Düfte gären und der Glanz neuen Grüns, das die Wiesen überflutet, so reizend lebendig in den Bäumen ringsum glitzert; seltsame helle Klangfäden umgarnen einen; plötzliche Lichtexplosionen machen benommen; flüchtiges Aufblitzen, ein glückliches sich ausbreitendes Schwindelgefühl; die Süße des Lebens scheint nicht mehr wirklich, nicht mehr beachtenswert, wenn man sich dann im Schatten, nachdem diese Sonne erloschen ist, an das erinnert, was man getan und gesagt hat.“

Pirandello, Nobelpreisträger und Vorzeige-Literat Siziliens, beschäftigt sich in den vorliegenden Novellen vor allem mit dem Verhältnis von Schein und Sein, der Frage nach Wahrheit und Identität und webt dabei immer wieder surreale Elemente ein. Die oft stark an Dialoge angelehnte Sprache lässt seine langjährige Theatererfahrung erkennen. Zudem erinnert die Art und Weise, wie seine Erzählungen zunächst keine klare Schlussfolgerung zulassen und den Leser zu einer eigenen Interpretation anregen, stark an Autoren der Moderne wie Franz Kafka oder Arthur Schnitzler.

Dieses Buch ist für Leser, die sich für sizilianische Literatur, Traumwelten und natürlich auch für die ungemein musikalische italienische Sprache begeistern. Auch wenn die Italienisch-Kenntnisse noch nicht ausreichen sollten, um Pirandellos recht komplexe Literatur in der italienischen Fassung zu lesen, lohnt es sehr immer wieder einen Blick auf den Originaltext zu werfen und sich von den zahlreichen Wortspielen und Bildern beflügeln zu lassen. Eine gelungene Zusammenstellung, perfekt für den (Pirandello)-Einstieg geeignet.

Werbeanzeigen